Mailserver « COTEC-IT-Systeme GmbH – Blog
Zurück zum Start

Archiv für die Kategorie ‘Mailserver’

Mailprogrammeinstellungen für den COTEC-Mailserver

Mittwoch, 26. August 2009

Microsoft Outlook 2007

1. Starten Sie die Kontoeinrichtung und erstellen Sie mit „Neu“ ein neues Mailkonto

2. Aktivieren Sie die Option „Servereinstellungen oder zusätzliche Servertypen manuell konfigurieren“

3.Wählen Sie „Internet-E-Mail“

4. Geben Sie hier ihre E-Mailzugangsdaten ein (Bild zeigt Muster), beachten Sie das Sie als Benutzername immer ihre volle E-Mail-Adresse angeben müssen und das unter dem Punkt „Weitere Einstellungen“ der „Postausgangsserver“ die Option „Der Postausgangsserver (SMTP)…“ aktiviert sein muss

5. E-Maileinrichtung ist fertig

Mozilla Thunderbird

1.nach der Installation werden Sie gefragt, ob Sie Einstellungen eines anderen Programms importieren möchten, dies können Sie mit dem Punkt „Nichts importieren“ übergehen,d a sich diese kurze Anleitung auf ein neuinstalliertes System bezieht

2.im „Konten-Assistenten“ muss die Option „E-Mail-Konto“ aktiv sein

3. Geben Sie nun ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse ein

4.Wählen Sie nun „POP“ aus und geben als „Posteingangs-Server“ mail.cotec1.de ein, „Postausgangsserver“ ist auch mail.cotec1.de

5.Der „Posteingangs-Server Benutzername“ ist ihre volle E-Mail-Adresse

6. Geben Sie eine Konto-Bezeichnung ein (zur Übersichtlichkeit bei mehreren Konten, bspw. Einkauf oder Support)

7.Nun versucht Thunderbird ihre Nachrichten herunterzuladen, geben Sie dazu auf Nachfrage von Thunderbird ihr E-Mail-Kennwort ein, zusätlich können Sie festlegen, ob das Kennwort gespeichert werden soll

8. Nun muss der Postausgangsserver noch zum versenden von Mails eingerichtet werden, dies können Sie über „Extras“ à „Konten…“ durchführen

Klicken Sie nun in der Linken Spalte auf „Postausgangs-Server (SMTP)“

und markieren Sie nun das Ausgangskonto und klicken auf „Bearbeiten“

9. bei dem SMTP-Server muss die Option „Benutzername und Passwort verwenden“ aktiv sein, der Verwendete Benutzername ist ihre volle E-Mail-Adresse

10. Schlissen Sie die 2 Fenster mit „OK“ und Sie können nun Mails empfangen bzw. auch verschicken

Spamwelle erzeugt beinahe einen Servercrash

Mittwoch, 29. Juli 2009

Am vergangenen Wochenende (25.7./286.7.2009) wurde unser Mailserver von einem Spamwelle getroffen. Diese erzeugte eine Flut von Mails, welche durch die internen Spamfilter nicht mehr verarbeitet werden konnte. Wir bitten unsere Kunden sich am Webmail einmal mit ihrer Mailadresse anzumelden, und eventuelle Fehlermails zu löschen und zur eigenen Sicherheit, mit einem Antivirusprogramm ihren PC zu überprüfen.

 

Ein Statistikbild der Spamwelle: