Internet « COTEC-IT-Systeme GmbH – Blog
Zurück zum Start

Archiv für die Kategorie ‘Internet’

Java aktualisieren ohne Ask…

Donnerstag, 22. Januar 2015

Wenn wieder einmal das Aktualisieren von Java notwendig wird, kommt man meist an den Punkt, wo der Installer anbietet, dass man doch die Search-App für Ask oder ähnliche unnütze Software gleich mit installieren könne.

java-ask-app

Glücklicherweise kann man diese Nachfrage, die ja scheinbar bei jedem Update immer wieder neu erscheint, unterbinden. Das geht bei installiertem Java über das ‚Java Control Panel‘ (Das dürfte relativ einfach zu finden sein, indem man ab Windows 7 die Startmenü-Suche bemüht und nach ‚Java‘ suchen lässt). Im Java Control Panel findet sich unter dem Tabreiter ‚Erweitert‘ ein Haken für ‚Sponsorenangebote während der Installation oder Aktualisierung von Java unterdrücken‘. Ist dort der Haken gesetzt, belästigt eine Aktualisierung nicht mehr mit den tollen Sonderangeboten.

Java-Sonderangebote-Haken-raus

Eine umfassendere Beschreibung findet sich sogar auf der Seite von java.com und zwar unter ‚Install Java without Sponsor offerings‘.

Ein wenig schleierhaft ist mir allerdings, wie dieser Haken vor einer Java-Installation gesetzt werden soll. In so einem Fall muss man dann wohl doch eher auf einen Kommandozeilenparameter bei der Installation zurückgreifen. Der Parameter dafür lautet SPONSORS=0

Sonderzeichen oder Buchstaben encodieren mit &amp-what;

Samstag, 23. Februar 2013

Wenn für die Webseite ein Sonderzeichen oder ein Buchstabe einer Fremdsprache fehlt und man gerade keinen Editor zur Hand hat, der das automatisch für HTML umsetzt, dann ist die Seite &amp-what; eine gute Anlaufstelle. Schnell findet man dort die benötigten Entities um das Zeichen für HTML oder aber auch für URLs oder CSS zu encodieren.

&amp-what;

Encodieren mit dem Browser: &amp-what;

Firefox – automatische URL unterdrücken

Dienstag, 01. Dezember 2009

Das so genannte Domain Guessing im Mozilla Firefox erleichtert sicher vielen Nutzern das Leben. Wenn eine eingegebene URL nicht gefunden werden kann, „vervollständigt“ der Browser die URL um ein vorgestelltes www. und ein nachfolgendes .com.

Diese Hilfe kann aber leider auch sehr störend sein, wenn man bspw. Websites entwickelt und auf dem lokalen PC einen Webserver für das Testen/Debuggen laufen lässt. Dieser wird dann meist unter dem Namen localhost angesprochen. ISt dieser Webserver einmal nicht erreichbar, was ja durchaus vorkommen kann, versucht es der Firefox brav mit www.localhost.com. Diese Adresse merkt sich der Browser auch dann in der Adressleiste, was die weitere Arbeit einigermaßen erschweren kann, da dann wieder die korrekte Adresse „von Hand“ eingegeben werden muss.

Glücklicherweise (wer hätte es anders erwartet) kann dieses Verhalten jedoch beeinflusst werden. Firefox bietet dazu in den Einstellungen about:config folgende Möglichkeiten:

  • browser.fixup.alternate.enabled  – true/false
    Steuert das Domain Guessing generell (ein/aus)
  • browser.fixup.alternate.prefix   – „www.“
    Hier kann das Prefix hinterlegt werden. Es ist also durchaus möglich (wenn auch nicht sehr vorteilhaft) hier ein anderes Prefix zu verwenden, wie bspw. „ftp.“.
  • browser.fixup.alternate.suffix   – „.com“
    Analog zum Prefix existiert natürlich auch die Möglichkeit ein Suffix vorzugeben. „.de“ wäre in Deutschland wohl eine brauchbare Variante zu „.com“.

Insgesamt lässt sich über die Sinnhaftigkeit des Domain Guessing streiten, dass wird auch durch die auf der  Mozilla-eigenen Seite zum Domain Guessing speziell im Abschnitt „Limitations“ ersichtlich. Die Funktion wird wohl häufiger zu Fehlern führen und auf Seiten „weiter leiten“ die der Nutzer gar nicht ansteuern wollte. Außerdem haben sich die meisten bestimmt schon wie ich an das sehr bequeme Auto-Complete in der Adressleiste gewöhnt.

Einen Blick wert: Die Meta-Suchmaschine LeapFish

Freitag, 29. Mai 2009

Unter www.leapfish.com erreicht man die Meta-Suchmaschine LeapFish, mit welcher es auf sehr bequeme Art möglich ist eine Internetsuche durchzuführen, die gleich bei den drei größten Suchanbietern (Google, Yahoo, Msn) nach Treffern fandet und die Ergebnisse sehr schnell und übersichtlich darstellt.

Ein nettes Feature ist dabei die automatische Suche während der Suchbegriff noch eingetippt wird.